Trauer – Leben mit dem Verlust

ARD Themenwoche „Leben mit dem Tod“. Von Beate Krol. | Liebe, Bindung und Beziehung – die Gefühle, die uns im Leben miteinander verbinden, sind mittlerweile recht gut erforscht. Doch was passiert mit uns, wenn ein geliebter Mensch stirbt? Bei der wissenschaftlichen Erkundung der Trauer sind noch viele Fragen offen. Die neuesten Erkenntnisse lauten: Trauer ist eine ebenso natürliche wie individuelle Reaktion, die keinem einheitlichen Muster folgt. Weder gibt es bestimmte Phasen, die ein Trauernder durchlaufen muss, noch spiegeln die Trauersymptome die Qualität der Beziehung wider. Außerdem scheinen die meisten Menschen über genügend Widerstandskraft zu verfügen, den Schmerz und die Veränderungen zu meistern, die mit dem Tod eines nahen Menschen einhergehen. Sicher ist: Wie wir Abschied nehmen, trauern und uns erinnern, hängt stark von der Kultur ab, in der wir leben.
http://mp3-download.swr.de/swr2/wissen/sendungen/2012/11/trauer-leben-mit-dem-verlust.12844s.mp3

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.