Das 49er Bewegungsleitbahnen-Qigong

nach Prof. Zhang Guangde

Das Bewegungs-Qigong mit 49 Übungen ist eine Methode des medizinisch orientierten Qigong. Es dient zur Vorbeugung vor schwierigen und komplizierten medizinischen Fällen, wie Lungen-, Darm- und Magenkrebs sowie chronischen Erkrankungen der Herzkreislauf-, Gefäß-, Atmungs- und Verdauungssysteme. In China wird dieses Qigong ebenso in der Therapie und Rehabilitation eingesetzt. Eine der Grundannahmen in der TCM bildet die Theorie der (Akupunktur-) Leitbahnen auf denen Qi strömt. Diese Leitbahnen sind wiederum den einzelnen inneren Organe zugeordnet. Kommt es innerhalb der Leitbahnen zur Unterbrechung des Stromes, so kommt es zu Qi- und Blutstauungen, was sich auf die inneren Organe und das seelische Befinden auswirkt. Diese Methode beinhaltet vor allem die Regulierung der Herz- und Lungenfunktionskreisläufe, sowie einen Selbstmassageabschnitt zur Stimulierung der einzelnen Leitbahnen.