Ein Bild ist ein Bild – Wie funktioniert unsere Wahrnehmung.

Von Martina Sauer. SWR2 Aula vom 27.05.2012. Neue Studien zeigen, dass sie auf vorsprachlichen affektiven Mustern, auf Gefühlen und Symbolen basiert. Welche Konsequenzen hat dies für die Kunstgeschichte? Kunstwissenschaftlerin Martina Sauer erläutert diesen Ansatz.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.