Aus Behandlungsfehlern lernen – Neue Sicherheitskultur in Krankenhaus und Praxis hilft Patienten.

Von Eva Schindele. SWR2 Wissen vom 14.11.2011. | Neue Sicherheitskultur in Krankenhaus und Praxis hilft Patienten. Von Eva Schindele. SWR2 Wissen vom 14.11.2011. Geschätzte 150.000 Patienten werden jährlich durch fehlerhafte Operationen, falsche Diagnosen oder irrtümliche Medikation geschädigt. Die meisten Behandlungsfehler passieren in der Klinik, doch sie zuzugeben war unter Ärzten lange Zeit ein Tabu. Inzwischen setzt ein Umdenken ein. Statt Missgriffe zu vertuschen sollen sie möglichst von vornherein vermieden werden. Ein gezieltes Fehlermanagement versucht Schwachstellen frühzeitig zu erkennen und zu verändern. Einige Krankenhäuser haben ein anonymes Berichtssystem eingeführt, andere üben in einem Cockpit-Simulator die Kommunikation am Operationstisch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.